ECall – Der Lebensretter in der Not

Seit dem 31.März 2018 ist das eCall Notruf System für alle Autohersteller Pflicht. Laut EU können so tausende Unfallopfer schneller gerettet und somit viele Unfalltode verhindert werden.

Bei einem Autounfall wird ein Notruf  an eine Notrufstelle ausgelöst und gleichzeitig eine Sprachverbindung aufgebaut. Gleichzeitig werden Standort Daten übermittelt um eine schnelle Rettung einzuleiten. Durch einen integrierten Notruf-Knopf,  kann auch bei anderen lebensbedrohlichen Situationen Hilfe geholt werden.  Bei plötzlich auftretenden gesundheitlichen Problemen wie z.B. ein Herzinfarkt, ein allergischer Schock etc. kann mit einem Knopfdruck ein Hilferuf abgesendet werden.

Fahrer die fremde Personen befördern profitieren ebenfalls durch den smarten Notruf-Assistenten. Bei Bedrohungen durch Mitfahrer, Fahrgäste etc. kann es oftmals auf Sekunden ankommen um Hilfe zu rufen. Ein Handy herauszuholen und eine Kontaktperson zu kontaktieren dauert oft zu lange oder ist nicht möglich wenn man von einem Fahrgast oder Mitfahrer bedroht wird. Es reicht ein kurzer Knopfdruck und der eCall sendet einen Hilferuf mit Standort Daten ab.

Obwohl keine Nachrüst-Pflicht besteht, wird empfohlen, das System nachträglich einzubauen. Schließlich soll das System europaweit für eine schnellere Unfallhilfe und somit für weniger Verkehrstote sorgen.

0 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.