Ecall nachrüsten – Komplettlösung fürs Auto

Das eCall Notrufsystem ist seit dem 1. April Pflicht für alle Autohersteller in der EU. Das eCall System ist fest im Fahrzeug integriert und sendet bei einem Unfall ein automatisches Notrufsignal an eine hinterlegte Notrufnummer. Bei den meisten Autoherstellern wird der Notruf zunächst an eine private Notrufstelle weitergeleitet, die dann den Notfall an eine zuständige Rettungsleitstelle weiterleitet.
Ziel ist es, die Zahl der Verkehrstoten durch schnelle Rettungsmaßnahmen zu verhindern.

ECall Nachrüsten:

Es besteht seitens des Gesetzgebers keine Pflicht ein eCall System in ein bestehendes Fahrzeug nachzurüsten. Allerdings besteht eine ausdrückliche Empfehlung seitens der EU. Ein eCall System kann kostengünstig und unkompliziert nachgerüstet werden und erhöht die Sicherheit der Insassen erheblich. Es gibt derzeit viele Anbieter die einen eCall  zum Nachrüsten anbieten. Meist findet die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder statt. Der eCall wird in den Zigarettenanzünder eingesteckt und ist somit in der Regel gleich aktiviert. Verbunden mit einer App können vorab wichtige Parameter eingestellt werden:

  • Name des Fahrzeugführers
  • Foto des Fahrzeugführers
  • Notrufstelle an die Notruf abgesendet werden soll
  • Kontaktperson an die Notruf abgesendet werden soll
  • Kontaktperson an die Notruf-SMS abgesendet werden soll
  • E-Mail Adresse an die Notruf E-Mail abgesendet werden soll
  • Sensitivität des Erschütterungssensors

hat man die Einstellungen einmal vorgenommen, können die Daten dauerhaft gespeichert werden.

 

Voraussetzungen für das Nachrüsten eines eCalls:

Eine eCall System kann in jedem Auto mit Zigarettenanzünder nachgerüstet werden. Ein Zigarettenanzünder ist in fast jedem Fahrzeug vorhanden. Überprüft werden sollte vorab, ob der Zigarettenanzünder noch funktionsfähig ist und ob er von der Bauweise das Einstecken eines eCall-Systems ermöglicht. Obwohl keine eCall Pflicht besteht, ist die Sicherheit der Insassen mit dieser kaum aufwändigen Maßnahme um ein vielfaches höher.

 

Wo kann man einen eCall kaufen und wie hoch sind die Kosten?:

Mittlerweile bieten viele Hersteller und Automobilclubs eCall Systeme zu monatlichen Mietpreisen oder für eine einmalige Gebühr an. Die Kosten für einen eCall liegen in der Regel zwischen einmalig 100-200 Euro oder monatlich zwischen 5 und 20 Euro. Von der Grund-Funktionsweise gibt es keine erheblichen Unterschiede. Das System hat immer einen eingebauten Erschütterungs-Sensor, der bei einer massiven Erschütterung einen Notruf auslösen soll. Allerdings weisen die Produkte von den Zusatzfunktionen und von der Handhabung erhebliche Unterschiede auf. Nur wenige Auto ecall Systeme verfügen beispielsweise über einen zusätzlichen Notfall Knopf. Der Notfall Knopf kann auch bei anderen lebensbedrohlichen Situationen gedrückt werden.

Nachfolgend ein paar Beispiele bei denen der Notfallknopf zum Einsatz kommen kann:  

  1.  Gesundheitliche Probleme wie z.B. Herzinfarkt, allergische Reaktionen, Krämpfe, Schwindel, Kreislaufbeschwerden, Asthma etc.
  2. Bedrohliche Situationen durch Mitfahrer. Der ecall Auto Notruf Button kann z.B. für Fahrzeugführer die häufig fremde Personen befördern eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme sein um Überfälle oder Übergriffe schnell und unkompliziert zu melden. Besonders geeignet für : Taxifahrer, Uber, Mitfahrzentrale etc.
  3. Absenden eines Notrufs bevor es zum Unfall kommt.

 

Das eCall-System von S-Guard bietet neben einer Notruf-Funktion noch viele weitere Funktionen:

 

  1.  SOS Notruf Funktion
  2. Übermittlung einer Tonaufnahme nach dem Unfall
  3. SOS- Notruf Button
  4. Diebstahl Sicherung
  5. GPS – Tracker
  6. Benachrichtigung an bis zu 7 Personen
  7. Integrierter Akku für Standby Funktion

 

Kann ein versehentlich ausgelöster Notruf deaktiviert werden ?

Sobald der eCall im Auto aktiviert wurde, kann er mit allen Funktionen sofort genutzt werden. Sollte das Notrufsystem versehentlich ausgelöst werden kann beim S-Guard durch drücken der “ICH BIN OK” Taste auf dem Smartphone ein Notruf deaktiviert werden. Die Taste muss für 5 Sekunden gedrückt werden um sicher zu gehen, dass der Fahrzeugführer wirklich gesund und unverletzt ist.

 

Enstehen zusätzliche Kosten für das Absenden eines Notrufs ?

Der S-Guard ermöglicht 6 kostenlose Nofall- Meldungen pro Monat. Danach kann durch einen In-App Kauf zusätzliches Guthaben gekauft werden.

ECall kaufen oder mieten ?

Lohnt es sich einen eCall zu mieten oder ist es sinnvoller eine eCall zu kaufen ?
Grundsätzlich ist eine erhöhte Sicherheit im Straßenverkehr ein Gut was nicht kurzfristig von Interesse ist, sondern dem Fahrzeugführer dauerhaft von Nutzen sein sollte. Ein eCall zum Nachrüsten kann auch bei einem Fahrzeugwechsel in ein neues Auto übernommen werden. Auch die hinterlegten Daten können auf einen anderen Nutzer übertragen werden. Der eCall zum Nachrüsten von S-Guard ist also eine langfristige Investition die für mehr Sicherheit in der ganzen Familie sorgt und auch von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt werden kann. Die Kosten für den eCall von 149€ haben sich also im Vergleich zur einem durchschnittlichen Mietpreis von ca. 7€/Monat von anderen Herstellern schon nach ca. 2 Jahren amortisiert.

 

Welche Daten werden bei einem Notruf übermittelt:

Bei einem eCall Notruf durch den S-Guard werden folgende Daten übermittelt:

  • genauer GPS Standort
  • automatische Tonaufnahme aus dem Fahrzeug
  • eine telefonische Verbindung wird aufgebaut

 

Die All in One Lösung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Der eCall von S-Guard bietet dank seiner umfangreichen Funktionen einen Rundumschutz für den Fahrer und seine Insassen. Laut EU können mit dem eCall System jährlich tausende Menschenleben gerettet werden. Insgesamt soll es auf Europas Straßen sicherer werden. Obwohl keine Pflicht für ein eCall System besteht, ist der eCall zum Nachrüsten eine Investition in die eigene Sicherheit. Gerade für Vielfahrer, Pendler oder berufliche Fahrer besteht ein erhöhtes Risiko im Straßenverkehr. Für diese Personengruppen würd eine Nachrüstung besonders empfohlen.

0 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.